¡Bienvenid@s!

 

¿Cómo te/le gusta nuestra nueva página web?

 

Actual

Einige neue Videos als Quartett sind online!

 

Das Quartett

Am 3. Juli 2019 spielten wir in dieser Besetzung bei der Gedenkfeier zum 20. Todestag des NS-Opfers Paul Wulf am Servatiiplatz in Münster. Hier der Link zu unserem kompletten Auftritt. Weitere Informationen über Paul Wulf und die Veranstaltung gibt es hier.

 

Unter Anderem spielten wir diese zwei Lieder gegen Faschismus und Krieg:

Das Lied „Freedom Lost“ („Die verlorene Freiheit“) von Eric Bogle gründet sich auf die bekannten Zeilen von Martin Niemöller:

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

(Martin Niemöller)

Direktlink zu „Freedom Lost“ von Eric Bogle auf YouTube.

 

Das Quartett

In „Para la guerra nada“ – „Für den Krieg nichts“ stellt sich Marta Gómez aus Kolumbien vor, was alles möglich wäre, wenn wir uns mit unserer ganzen Energie auf die friedlichen Dinge des Lebens konzentrieren und „nichts für den Krieg“ tun würden.

Direktlink zu „Para la guerra nada“ von Marta Gómez auf YouTube.

Es war schön, diese und weitere Lieder gemeinsam mit Karl Figueroa und Francisco Sepúlveda zu interpretieren. Magische Momente und eine ganz besondere Stimmung ...

Weitere Videos findet ihr auch hier auf unserer Homepage: https://www.contraviento.de/cv-youtube-de.php

CD Contraviento

¡Nuestro CD „para mis amigos“ está a la venta!

En este CD con 18 temas y más de una hora de música nos acompañan amigos queridos de Alemania, Chile, Argentina, Irlanda, Perú y Bolivia.

Además contiene un hermoso cuadernillo de 24 páginas con muchas impresiones e informaciones sobre las temas.

Quien desee tener un CD escríbanos un email a:

Rezension Folker

mit Klick zur kompletten Rezension

Titel Folker

Ausführliche Rezension im Folker März/April 2017!

Über 40 CD-Rezensionen findet man in der Zeitschrift, aber unsere „para mis amigos“ wurde hervorgehoben als „Die Besondere International 1“ mit einer halben Seite im Heft! Am Text ist zu erkennen, dass der Redakteur Hans-Jürgen Lenhart die CD komplett gehört hat UND auch das Textheft aufmerksam gelesen hat. Der Folker ist DIE deutschsprachige Zeitschrift für Folk, Lied und Weltmusik und erscheint alle zwei Monate.

Auszug aus der Rezension:

(...) Und da muss man der Sängerin Isabel Lipthay (Chile) und dem Gitarristen Martin Firgau (Deutschland) bescheinigen, dass sie ihre Lieder mit viel Liebe arrangiert haben. Vor allem aber klingt hier nichts übertrieben pathetisch wie so manches aus dieser Zeit, eher angenehm intim, besinnlich und auch abwechslungsreich. Manche Stücke sind mit Gastmusikern eingespielt, was dem Album zugutekommt, weil Percussion, Maultrommel oder Piano auflockern. (...)

Rezension MZ

MZ, 08.08.2017

Rezension WN

WN, 03.08.2017

Einfühlsame Rezension in WN und MZ

Eine sehr einfühlsame und gut recherchierte Rezension von Lisa Uekötter erschien Anfang August 2017 in den „Westfälischen Nachrichten“ und der „Münsterschen Zeitung“. Mit Klick auf die Miniatur kann die Rezension gelesen werden.

 

fechas

Sa. 23. Nov. 2019
Lüdinghausen

Konzert in Lüdinghausen

Infos folgen ...

Sa. 26. Okt. 2019
Kulmbach

Veranstaltungsort folgt (95326 Kulmbach)

Gracias a la vida – Ich danke dem Leben

Ein musikalisch-poetischer Abend mit Liedern, Texten, Projektionen
Eine Hommage an das Leben und die Solidarität

Infos folgen ...

Der Veranstalter: FAIR Weltladen Kulmbach feiert 25-jähriges Bestehen!

Fr. 25. Okt. 2019
20:00 Uhr
Bayreuth

Pfarrsaal Erlöserkirche Altstadt, Hans-Meiser-Straße 1, 95447 Bayreuth

Gracias a la vida – Ich danke dem Leben

Ein musikalisch-poetischer Abend mit Liedern, Texten, Projektionen
Eine Hommage an das Leben und die Solidarität

Eintritt: 9 € (Vorverkauf 8 €) / 6 € (Vorverkauf 5 €) ermäßigt
Vorverkauf (ab 30.9.): Weltladen Bayreuth, Ludwigstraße 5, Theaterkasse.

Veranstalter: Weltladen Bayreuth Kooperationspartner und inhaltliche Beschreibung siehe Handzettel zum Download (in Kürze).

So. 6. Okt. 2019
17:00 Uhr
Münster

Epiphaniaskirche, Kärntner Str. 25, 48145 Münster

„Tut Gut-Konzert“ mit dem Chor „Die Untertanen“

mit Beteiligung von Contraviento

Infos folgen ...

Sa. 28. Sept. 2019
19:30 Uhr
Havixbeck

Plakat Carrar

Plakat

Ort wird noch bekannt gegeben, Havixbeck

Die Gewehre der Frau Carrar (Bertolt Brecht)

Theateraufführung des „Theater in der Kreide“

Regie: Reinhard Stähling. Wir, das Duo Contraviento, begleiten die Aufführung mit Liedern aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Hier gibt es das Programmheft als Download (1,1 MB).

Foto Theater in der Kreide

Foto: Friedel Callies

Die Westfälischen Nachrichten urteilten über die Premiere: „Dann wieder intonierte das Duo Widerstandsgesänge – so würdevoll, als könne die Musik jede Hölle einreißen.“ (...) „Brecht hätte diese Aufführung gefallen. Stürmischer Beifall.“ Hier die komplette Kritik der WN anschauen.

Mi. 3. Juli 2019
18:00 Uhr
Münster

Flyer Paul Wulf

An der Paul Wulf-Skulptur, Servatiiplatz Münster

Ich lehre Euch Gedächtnis

Gedenkfeier zum 20. Todestag des NS-Opfers Paul Wulf

Zum 20. Todestag gedenkt der Freundeskreis Paul Wulf dem 1938 von den Nazis zwangssterilisierten und 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz für seine antifaschistische Aufklärungsarbeit geehrten Paul Wulf mit Livemusik und Redebeiträgen. Die Veranstaltung findet am 3. Juli ab 18 Uhr unter dem Motto „Paul bleibt!“ an der Paul-Wulf-Skulptur am Servatiiplatz (Promenade) statt.

Geplant sind Livemusikbeiträge von Liedermacher Baxi, Pit Budde (Ex-Cochise) und dem „Duo Contraviento & amigos“ (Isabel Lipthay, Martin Firgau, Karl Figueroa (Cello) und Francisco Sepúlveda (Bratsche)).

Sarah Weßling und Hannah Wortmann, zwei Schülerinnen des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiasiums gehören 2019 mit ihrer Arbeit über Paul Wulf und NS-Eugenik zu den Gewinnerinnen des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Sie stellen zusammen mit ihrer Tutorin Kim Keen von der Gedenkstätte Villa ten Hompel ihre Arbeit vor.

Außerdem wird es Redebeiträge von Marita Otte (Bezirksvertretung Münster-Mitte), Filmemacher Dr. Robert Krieg, Dr. Georgios Tsakalidis (Integrationsrat), dem Publizisten Andreas Kemper, Detlef Lorber (VVN/Bund des AntifaschistInnen) und Dr. Bernd Drücke vom Freundeskreis Paul Wulf geben.

Weitere Informationen: Freundeskreis Paul Wulf, c/o GWR, Dr. Bernd Drücke, Breul 43, 48143 Münster.

Download Flyer.

Unser Auftritt auf Youtube.

Sa. 11. Mai 2019
19:00 Uhr
Gelsenkirchen

Plakat Carrar

Plakat

AKM (Alevi-Bektsachi Kulturzentrum), Kirchstr. 85, 45888 Gelsenkirchen

Die Gewehre der Frau Carrar (Bertolt Brecht)

Theateraufführung des „Theater in der Kreide“

Regie: Reinhard Stähling. Wir, das Duo Contraviento, begleiten die Aufführung mit Liedern aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Hier gibt es das Programmheft als Download (1,1 MB).

Foto Theater in der Kreide

Foto: Friedel Callies

Die Westfälischen Nachrichten urteilten über die Premiere: „Dann wieder intonierte das Duo Widerstandsgesänge – so würdevoll, als könne die Musik jede Hölle einreißen.“ (...) „Brecht hätte diese Aufführung gefallen. Stürmischer Beifall.“ Hier die komplette Kritik der WN anschauen.

Mi. 8. Mai 2019
18:00 Uhr
Münster

am Zwinger in der Promenade

8. Mai: Erinnern heißt handeln!

Erinnerung an den „Tag der Befreiung“ am Zwinger

„Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“ Aus dem Schwur von Buchenwald, 19. April 1945

Das Kulturprogramm mit Liedern gegen Krieg und Faschismus gestalten das Duo Contraviento (Isabel Lipthay und Martin Firgau) gemeinsam mit Karl Figueroa (Cello) und Francisco Sepúlveda (Viola) und die Singer-Songwriterin Martje Saljé (die Türmerin).

Veranstalter: Bündnis 8. Mai Münster. Download des Flyers hier.

Mo. 18. März 2019
20:00 Uhr
Münster

Foto Contraviento & Cuppatea

Foto Duo Contraviento und Duo Cuppatea

Frauenstr. 24, 48155 Münster

Grenzenlos frei

Lieder und Texte gegen Rassismus

Doppelkonzert mit dem Duo Contraviento und dem Duo Cuppatea im Rahmen der Münsteraner Wochen gegen Rassismus, Münster. Die beiden Duos aus Münster präsentieren ein politisches, musikalisches und literarisches Programm der Solidarität.

Eintritt: 8 Euro.

Zum Veranstaltungshinweis auf facebook.

Plakat der Veranstaltung.

Sa. 9. März 2019
19:00 Uhr
Münster

Plakat Carrar

Plakat

Bennohaus, Bennostr. 5, 48155 Münster

Die Gewehre der Frau Carrar (Bertolt Brecht)

Theateraufführung des „Theater in der Kreide“

Regie: Reinhard Stähling. Wir, das Duo Contraviento, begleiten die Aufführung mit Liedern aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Hier gibt es das Programmheft als Download (1,1 MB).

Foto Theater in der Kreide

Foto: Friedel Callies

Die Westfälischen Nachrichten urteilten über die Premiere: „Dann wieder intonierte das Duo Widerstandsgesänge – so würdevoll, als könne die Musik jede Hölle einreißen.“ (...) „Brecht hätte diese Aufführung gefallen. Stürmischer Beifall.“ Hier die komplette Kritik der WN anschauen.

Fr. 25. Jan. 2019
19:30 Uhr
Münster

 

Isabel Lipthay und Kerry Candaele. Foto: Nick Higgings

odak Kulturzentrum e.V., Wolbecker Str. 1, 48143 Münster

Following the Ninth

Auf den Spuren von Beethovens letzter Symphonie

Regie: Kerry Candaele. Mit einer Einführung von Isabel Lipthay

Völlig taub komponierte Beethoven seine 9. Symphonie. Bis heute ist die „Ode an die Freude“ so etwas wie die internationale Hymne der Hoffnung. Der Film begibt sich auf die Reise durch verschiedene Kontinente und Länder. Ob am Tiananmen Platz oder in den Kerkern Pinochets – Beethovens 9. machte Hoffnung im Leid. In den Karaoke-Bars von London über Kapstadt nach Tokio bringt sie zudem Menschen zusammen, die unüberwindbar getrennt scheinen.

USA 2013 • Regie & Drehbuch: Kerry Candaele • Kamera: Christopher Bottoms, Kerry Candaele, Nick Higgins • Mit Feng Congde (China), Isabel Lipthay (Münster/Chile), Lene Ford (Berlin) & Akira Takauchi (Japan) • ab 6 J. • mehrspr. OmU • 78’

Offizielle Seite des Films und Trailer: http://followingtheninth.com/

Im odak Kulturzentrum e.V. läuft die Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Neuer alter Trend – Rechtspopulismus und Faschismus“.

Fr. 21. Sept. 2018
19:00 Uhr
Goch

GoFair

Goli Theater, Brückenstraße 39, 47574 Goch

Gracias a la Vida

Ich danke dem Leben

Ein musikalisch-poetischer Abend mit Liedern, Texten, Projektionen
Eine Hommage an das Leben und die Solidarität trotz Flucht, Vertreibung und Exil

Eintritt: 5 € /3 € ermäßigt

Kartenvorverkauf: Weltladen GoFair, Am Steintor 16, Goch | KulTOURbühne Goch, Rathaus, Zimmer E 09 | Goli Theater Goch, Brücken­straße 39 | Augenoptik Kowal, Steinstraße 6, Goch

Veranstalter: Ökumenische Eine-Welt-Gruppe Goch e.V.

Download Handzettel (PDF)

Di. 21. Aug. 2018
20:00 Uhr
Münster

Duo Contraviento

Duo Contraviento

KulturVerein Frauenstraße 24 e.V., 48143 Münster

Lieder aus Chile und Lateinamerika

Musik – Texte – Bilder

Mit Contraviento im Rahmen der Reihe „Musik der Völker“

Eine Reise durch das chilenische Lied als Wiederspiegelung der sozialen Prozesse in der Zeit Allendes, der Diktatur Pinochets und des Exils. Ergänzt wird das Programm durch Lieder aus weiteren Ländern Lateinamerikas.

In Münster leben Menschen, aus verschiedensten Nationen, die ihre Kulturen mitgebracht haben. In der Reihe „Musik der Völker“, möchte die Frauenstraße 24 und der Integrationsrat der Stadt Münster Musikern eine Bühne bieten, um die Musik ihrer Kultur vorzustellen. An einem Abend im Monat wird jeweils eine Gruppe ihre Kultur präsentieren.

Eintritt: 5 Euro / 3 Euro ermäßigt

Zum facebook-Event

Do. 31. Mai 2018
18:00 Uhr
Kerken-Aldekerk

Handzettel Aldekerk

Kuhstall auf dem Ridderbeckshof, Obereyllerstr. 113, 47647 Kerken-Aldekerk

Gracias a la Vida

Ich danke dem Leben – Benefizkonzert auf dem Ridderbeckshof

Mit dem Duo Contraviento (Isabel Lipthay / Martin Firgau)

Ein musikalisch-poetisches Geburtstagskonzert mit Liedern, Texten, Projektionen
Eine Hommage an das Leben mit Blick vom Niederrhein nach Chile

Anmeldungen bis 26. Mai bitte an Gerhard Peschers (gerhard@peschers.de, ☎ 01578-4066253) oder
Lydia Peschers-Wagener (peschers-wagener@t-online.de; ☎ 01578-8576495)
Eintritt frei – um Spenden für den Förderverein Gefangenenbüchereien e.V. (Deutschland) und die Fundación Cristo Vive (Chile) wird gebeten.

Download Handzettel (PDF)

Download Wegbeschreibung (PDF)

Freitag 11. Mai 2018
18:30 Uhr
Münster

Karoline Mayer

Matthäuskirche, Antoniusstraße 36, 48151 Münster

Gottesdienst mit Schwester Karoline Mayer

die in Chile über 50 Jahre in einem Armenviertel lebt und arbeitet.

Wir kennen und bewunderen Karolines Arbeit in Chile, Peru und Bolivien seit 1988. In Europa wird ihre Arbeit unterstützt von der Gruppe „Cristo Vive“. Wir laden euch alle herzlich ein, Karoline Mayer als Teil der Theologie der Befreiung mitzuerleben und unsere Musik zu hören.

Für diesen Anlass wird aus unserem Duo ein Quartett mit Karl Figueroa (Cello) und Francisco Sepúlveda (Bratsche). Eine Premiere!

Sa. 24. März 2018 19:30 Uhr, ab 18:30 Uhr: Apéro und Tapas
Hamburg

ay carmela

Café SternChance, Norwegensaal, Schröderstiftstraße 7, 20146 Hamburg

Zum Internationalen Frauentag 2018

„¡Ay Carmela!“

Musikalisch-literarische Revue zum Spanischen Bürgerkrieg mit Contraviento (Isabel Lipthay/Martin Firgau) und Claudia Lahn

Das Programm „¡Ay, Carmela!“ bringt uns alte Bilder, Gedichte, u.a. von García Lorca und Pablo Neruda, und Volkslieder aus Spanien und anderen Ländern näher. In der Zeit des Bürgerkrieges wurden sie umgetextet und waren den Kämpfern um die Republik Trost und Ansporn. Noch heute werden sie in den verschiedenen Sprachen gesungen. Wie das Lied „¡Ay, Carmela!“, eines der bekanntesten Lieder der Antifaschisten in Spanien.

Veranstalter: DKP Hamburg, Unterstützt von: Die LINKE Altona | SDAJ Hamburg | VVN-BdA Landesvereinigung Hamburg | Hamburger Freundinnen & Freunde der XI. Internationalen Brigade | Kuratorium Gedenkstätte Ernst Thälmann e.V. | Deutscher Freidenker-Verband, Landesverband Nord e.V. | Cuba Sí Hamburg

Link zur facebook-Veranstaltung

Fr. 24.11. 2017
19:30 Uhr
Münster

Ankündigung Violeta

KulturVerein Frauenstraße 24 e.V., 48143 Münster

Gracias a la vida – Violeta Parras Erbe

Musik, Projektionen, Texte, musikalische Gäste

Violeta Parra, die vor 100 Jahren im Süden Chiles geboren wurde, war weit mehr als eine Komponistin und Sängerin: sie war Malerin, Bildhauerin, Stickerin, Töpferin. Außerdem erforschte sie die musikalischen Wurzeln Chiles und schuf die Basis für die Neue Gesangsbewegung „Nueva Canción Chilena“, die sich vor 50 Jahren in Chile ausbreitete und ganz Lateinamerika prägte. Hier kristallisierte sich die Energie der Protestbewegungen und des Widerstands gegen die Diktaturen indem man sich auf die eigenen authentischen kulturellen Wurzeln besann und bestehende Strukturen sozialkritisch hinterfragte.

Violetas Lieder wurden und werden auf der ganzen Welt interpretiert, ihr Erbe hat Generationen geprägt. Bis an ihr Lebensende vor 50 Jahren blieb sie unangepasst und unbequem.

Das Duo Contraviento (Isabel Lipthay/Chile und Martin Firgau/Deutschland) besteht seit 1986. Mit ihrem Repertoire erzählen sie über das Leben von Menschen, Verletzungen, Liebe, Ausbeutung, Freude, Arbeit, Hoffnung. Dieses Programm ist erweitert durch Projektionen, Texte von Isabel Lipthay und musikalische Gäste. Und die bringen eine Bratsche, Quenas, Zampoñas, Gitarre und eigene Kompositionen mit. Wir freuen uns darauf!

Link zum Handzettel als PDF-Datei.

Link zur facebook-Veranstaltung, wo die musikalischen Gäste auch einzeln vorgestellt werden.

Fr 13. Okt. 2017
20:00 Uhr
Köln

ay carmela

20:00 Uhr, Forum Volkshochschule im Kulturquartier am Neumarkt (Rautenstrauch-Joest Museum), Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

„Wir denken an Spanien“

Eine schon in mehreren Städten Deutschlands vorgestellte Revue „¡Ay Carmela!“ über den spanischen Bürgerkrieg 1936-39 mit dem Duo Contraviento (Isabel Lipthay und Martin Firgau) und Claudia Lahn.

Inhaltlich umfasst das multimediale Programm Lieder der Kämpfer gegen Franco, Fotos, Gedichte von Pablo Neruda und García Lorca sowie einen Text von Isabel Lipthay und Auszüge aus einem Erzählungsband über die spätere Franco-Diktatur der Autorin und Zeitzeugin Pilar Baumeister aus Barcelona. Die Künstler des Abends aus verschiedenen Ländern – Chile, Deutschland, Italien – sind ein Beispiel dafür, wie Menschen aus anderen Nationen und Zeiten sich so tief in jene Ereignisse der spanischen Geschichte einfühlen können.

Veranstalter: Verband Deutscher Schriftsteller NRW

Eine Veranstaltung im Rahmen der 3. Kölner Literaturtage des VS Köln (4.-21.10.2017) und der Literarischen Reihe „Empathie zwischen den Völkern“.

Flyer „Empathie zwischen den Völkern“ zum Download.

Link zur facebook-Veranstaltung.

Sa 7. Okt. 2017
19:30 Uhr
Berlin

ay carmela

WGF Münster, Foto: Mariana Firgau

19:30 Uhr, Karl-Liebknecht-Haus, Rosa-Luxemburg-Saal, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin-Mitte

Konzert „¡Ay, Carmela!“

Lieder, Texte und Bilder zum Spanischen Bürgerkrieg mit dem chilenisch-deutschen Duo Contraviento (Isabel Lipthay/Martin Firgau).

Das Programm „¡Ay, Carmela!“ bringt uns alte Bilder, Gedichte, u.a. von García Lorca und Pablo Neruda, und Volkslieder aus Spanien und anderen Ländern näher. In der Zeit des Bürgerkrieges wurden sie umgetextet und waren den Kämpfern um die Republik Trost und Ansporn. Noch heute werden sie in den verschiedenen Sprachen gesungen. Wie das Lied „¡Ay, Carmela!“, eines der bekanntesten Lieder der Antifaschisten in Spanien.

Einlass ab 19:00 Uhr. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des JAHRESTREFFENS DES KFSR 2017 „Aktualität Spanienkrieg und Franco-Diktatur – Kontroverse bis heute. Europäische Erinnerungskultur – unser Beitrag“ vom 06. – 08.10.2017. Veranstalter: Verein „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939“ (KFSR). Link zur Veranstaltung auf der KFSR-Seite.

Link zur facebook-Veranstaltung.

24. marzo 2017
19:00 hrs
Hamburgo

Ökumenisches Forum HafenCity, Shanghaiallee 12, 20457 Hamburgo

„Ein fairer Blick auf Augenhöhe“

Lectura-musical con CONTRAVIENTO a la memoria de Oscar Romero.

En el 37. aniversario de la muerte de Oscar Romero presenta CONTRAVIENTO música de Latinoamérica con textos de Isabel Lipthay.

El dúo CONTRAVIENTO (Isabel Lipthay/Chile y Martin Firgau/Alemania) existe desde 1986. Su repertorio abarca temas de diferentes autores latinoamericanos y propios. Las canciones son el reflejo del amor, la explotación, la alegría, el trabajo, la esperanza, las heridas, la vida cotidiana de ese continente como también lo que sucede en Alemania, Europa y otros lugares hoy.

El programa de esta noche presenta con música y textos, realidades tanto en Latinoamérica como en Alemania, las dictaduras de los 70 y el exilio hasta los neonazis y refugiados aquí, intentando ensayar la mirada de igual a igual, para mantener la dignidad y la ternura. El acto es parte de los Romerotage 2017.

entrada: libre

Organización: peace brigades international, Ökumenisches Forum HafenCity

11. marzo 2017
20:00 Uhr
Münster

Contraviento & Tobias Schößler

Bennohaus, Bennostraße 5, 48155 Münster

Contraviento & Tobias Schößler: Encuentros

Invitado: Albert Groth

Im Gepäck dieses Abends befinden sich lateinamerikanische Lieder und Rhythmen, zeitgenössische Kompositionen mit Jazzeinschlag, Gitarre, Piano, Stimme, Charango, Cajon und vieles mehr ... Contraviento (Isabel Lipthay & Martin Firgau) und Tobias Schößler (Piano, Komposition) bieten an diesem Abend Kontraste, Improvisationen, musikalische Begegnungen, die die Grenzen zwischen Klassik, Jazz und Weltmusik überschreiten.

Das Duo Contraviento (Isabel Lipthay/Chile und Martin Firgau/Deutschland) besteht seit 1986. Das Repertoire umfasst Stücke verschiedener lateinamerikanischer Autoren, ergänzt durch eigene Kompositionen. Die Lieder sind ein Spiegel der Verletzungen, der Liebe, der Ausbeutung, der Freude, der Arbeit, der Hoffnung, des alltäglichen Lebens dieses Kontinents. Sie erweitern das Programm durch Projektionen und Texte von Isabel Lipthay.
– CD „para mis amigos“ (2016)

Tobias Schössler, Jahrgang 1973, studierte klassisches Klavier. Neben dem klassischen Repertoire, das er als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter konstant in ungewöhnlichen Live-Konzepten und Konzerten aufführt (Deutschland, Frankreich, Schweiz), widmet er sich seit Jahren in besonderem Maße der Komposition und Improvisation. http://tobias-schoessler.com/
- CDs: „Zwischen den Tasten“ (2005), „Rand-Erscheinungen“ (2010), „Letters Late“ (2012)
- Radio, TV: WDR 3, WDR 5, NDR info, Deutschlandradio Kultur, HR, Rdl, N-TV, 3Sat
FAZ: „..faszinierende Hybridspiele“; Jazzzeitung: „Spielfluss von höchster Musikalität, bestechender Klarheit und melodiöser Eingängigkeit.“

Albert Groth
Albert Groth, Jahrgang 63, Studium der Musikpädagogik mit Schwerpunkt Schlagzeug und Gesang in Münster. Verwirklicht sich in Chören, Bands und mit verschiedenen Musikern in kleinen liebevollen Projekten.

Hier der Handzettel zur Veranstaltung als PDF-Datei.

Link zur facebook-Veranstaltungsseite.

Anfahrt und Infos Bennohaus.

Fr 28. Okt. 2016
20:00 Uhr
Köln

tertulia afiche

Allerweltshaus, Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

Para mis amigos

Tertulia Literaria „La Ambulante“ (en castellano)
con Isabel Lipthay & Duo Contraviento

Estos dos, Isabel y Martin, llevan una aventura de 30 años en Münster. Isabel es exiliada chilena, escribe, canta, hace clases de castellano. Martin es alemán, publicista y sobre todo, músico. De esos que experimentan con guitarra, quena, charango, kalimba, percusiones africanas y centroamericanas, hasta con el cajón peruano.

Isabel escribe libros de poesía y prosa en castellano y alemán. Aulla de nostalgia, escribe y canta a las mujeres, los extranjeros, el amor, los refugiados, el erotismo, los temas que tocan a su puerta. Trabajando con grupos de teatro, en películas, en seminarios en California, Milán o Alemania, donde la pille la vida.

La mejor canción de „Contraviento“ se llama Mariana y tiene 27 años. Han hecho programas con música latinoamericana y propia, con textos de Isabel, con imágenes. Programas sobre los 500 años de Conquista, Pablo Neruda, Víctor Jara, Mercedes Sosa, Frida Kahlo, los 40 años del Golpe Chileno, la Guerra Civil Española ...

„Contraviento“ actúa en manifestaciones antinucleares, grupos de Un Mundo, colegios, seminarios, congresos internacionales, desde Alemania, Chile, Perú, Irlanda, Bélgica, Holanda ... y en la Tertulia Literaria de Colonia.

¡Vengan!

Mi 20. Juli 2016
18:30 Uhr
Jena

vivir en otra lengua

Las escritoras

Jena, Haus auf der Mauer, Großer Saal

Vivir en otra lengua

Escritoras latinoamericanas residentes en Alemania

(Poesía, ficciones, performance, canciones)
Con la participación de: Esther Andradi (Argentina); Ofelia Huamanchumo de la Cuba (Perú); Isabel Lipthay (Chile); Sonia Solarte (Colombia); Elsye Suquilanda (Ecuador)
Moderación: Esther Andradi y Carolin Voigt

Organización: Institut für Romanistik, Friedrich-Schiller-Universität Jena

El Instituto Internacional de Literatura Iberoamericana (IILI) con sede en Pittsburgh, EE.UU.,
celebrará su XLI Congreso Internacional „La Literatura Latinoamericana – Escrituras Locales en Contextos Globales“ en la ciudad de Jena (Alemania) durante los días 19 al 22 de julio de 2016.
La lectura „Vivir en otra lengua“ es parte del congreso.

Info: http://www.iili2016-jena.de/eventos_culturales.html

21. Sept. 2013
20 horas
Horstmar

Borchorster Hof, Südring 2, 48612 Horstmar

Un viaje poetico-musical a latinoamerica

Comercio justo significa ser solidarios

En el marco de la „Semana del Comercio Justo“, el Dúo CONTRAVIENTO dirige la mirada hacia Chile y Latinoamérica y y establece una relación con Alemania. Con música, textos y proyecciones, los dos músicos (Isabel Lipthay y Martin Firgau) desean mostrar relaciones entre ambos territorios y apoyan una mirada justa y solidaria de igual a igual.

Organizado por: Nava Jeevan

11 de sept. 2013
20 horas
Münster

Chile 1973-2013

Frauenstraße 24, Münster

Chile 1973-2013: 40 años de cultura y resistencia

En la memoria de los 40 años del Golpe en Chile el Duo Contraviento muestra un programa de dos horas.

Con música, textos y proyecciones se hará un recuento en el tiempo desde Allende, el Golpe de 1973 hasta el Chile actual.

En lenguaje poético-musical aparecen utopías llenas de esperanza, represión, resistencia, neoliberalismo, trabajo cultural, exilio, las protestas estudiantiles ...

Violeta Parra, Pablo Neruda, Víctor Jara, Schwenke-Nilo, Inti Illimani, Camila Vallejo y muchos más van a acompañarnos.

Organizado por Kulturverein Frauenstr. 24 e.V., ver.di-Ortsverein Münster, GEW Stadtverband Münster

 

Aviso para el Cinema en Münster

 

¡Y aquí se puede ver videos en youtube de la noche!

21 de enero 2012
20 horas
Münster

Handzettel PDF

Die Brücke, Wilmergasse 2, 48143 Münster

„Mercedes Sosa en el corazón“

Música, textos y película recordando a la Voz de Latinoamérica

Ninguna mujer representa los años 70 y 80 en Latinoamérica mejor que MERCEDES SOSA. La argentina con la voz profunda, que sufrió prohibición, persecusión y exilio, canta canciones de todo el continente, da fuerzas y esperanzas bajo las dictaduras. "La Negra", como es llamada cariñosamente por sus admiradores, nos dejó el 4.10.2009 a los 74 años. Su música y su compromiso con los que no tienen voz la volvieron inmortal.

CONTRAVIENTO (Isabel Lipthay,Chile / Martin Firgau, Alemania) nos lleva a un viaje con Mercedes Sosa, en que con poesía y pasión, canciones, textos y película, forman un collage de una Latinoamérica de oprimidos, desaparecidos, resistencia, revoluciones, esperanza, amor.

Aquí se va al archivo de actuaciones pasadas.

Quién quiera tener más informaciones sobre nosotros basta enviar una breve nota.

 

 

noticias

¡Nuestro „Contraviento“ está en facebook!

Allí podrán descubrir bastante sobre la historia de nuestro Dúo en castellano y alemán. Y cuando quieran saber sobre nuestras recientes actividades, pueden hacer „click“ y comunicarse con nosotros.

Con mucho gusto pueden difundirlo entre sus amistades.

afiche estudiantes

¡Münster, Alemania con los estudiantes chilen@s!

Duo Contraviento | V. Parra: Gracias a la vida | Anti-Atom-Demo Münster 28.5.2011

El 28.5.11 hubo enormes manifestaciones antinucleares en 21 ciudades de Alemania. Una de ellas fue en Münster. En toda Alemania manifestaron 160 mil personas. En Münster fueron 7 mil.
Desde la catástrofe de Fukushima en Münster hay todos los lunes manifestaciones, algunas de ellas, acompañadas por el Duo Contraviento (Isabel Lipthay & Martin Firgau).
Nuestra Violeta Parra chilena está siempre allí donde la gente se reune por la vida y la ternura.
Más información y comentarios.

¿Energía nuclear en Chile?

El 18.3.11, pocos días después de la catástrofe en el Japón, EEUU y Chile firmaron un convenio nuclear que le permite a Chile la entrada en el uso de la energía atómica.

La autora chilena Isabel Lipthay escribió una carta de protesta al presidente chileno Sebastián Piñera e inició con el artista Roberto Arroyo una campaña de firmas. En pocos días muchísimas personas de todo el mundo firmaron la carta de protesta.

Carta urgente a Sebastián Piñera

En los días después de la catástrofe en el Japón hasta la visita de Obama hubo estos terremotos con grado más de 5 en Chile:
March 16, 2011 07:36:16 PM at epicenter, M 5.3, Valparaiso, Chile
March 16, 2011 09:55:02 PM at epicenter, M 5.1, offshore Valparaiso, Chile
March 17, 2011 08:14:24 AM at epicenter, M 5.1, offshore Valparaiso, Chile
March 19, 2011 05:35:00 AM at epicenter, M 5.4, Antofagasta, Chile
March 20, 2011 02:12:25 PM at epicenter, M 5.0, Antofagasta, Chile

Parece que el país, pese a terremotos y tsunamis, está hecho para la energía nuclear ...

 

 

 

selección de algunos textos
Isabel Lipthay
mural claudio francia

El barco alado Claudio Francia, pintor y cineasta chileno, conocido muralista en Europa, acaba de inaugurar su último gigantesco mural "Pablo Neruda y el Winnipeg" en el Teatro Mauri de Valparaíso. Por Isabel Lipthay, desde Alemania

Publicado el 20-12-2010 en Cambio 21

Schwenke-Nilo

El público nos quiere (30 años de Schwenke-Nilo). Por Isabel Lipthay, desde Alemania

Publicado el 17-09-2010 en Cambio 21

"Un ratón en la Casa Blanca" o recordando al maestro Guillermo Blanco. Por Isabel Lipthay, escritora, periodista y cantante.

Publicado el 30-08-2010 en Cambio 21

El cadáver exquisito. Pinochet se murió a fines de 2006 en el Día Internacional de los Derechos Humanos (10 de diciembre).

Carta Abierta al Capitán General, del año 2001 (quedó sin respuesta...)

Carta a Susan Sontag
El regreso de Malva Marina - El centenario de Neruda rescata a su olvidada hija
La Niña. Un poema contra la guerra.
Sin Duda. Un poema contra la pena de muerte.
Delia del Carril
La Hormiguita evoca, entrevista a Delia del Carril en noviembre de 1979, fecha en que fué publicada en la revista "Hoy"
Patricia Verdugo Amnistía: Hora clave para Chile
Odette Magnet Carta a mi hermana
Eduardo Galeano Símbolos
El teatro del bien y del mal
La confesión de las bombas
Yugoslavia: fe de erratas
El derecho al delirio
Robert M. Bowman ¿Qué podemos hacer acerca del terrorismo?
(más textos en el menu bajo "textos")

 

 

Seltsame Pflanzen -
Curiosas Plantas

(Münster: Unrast 1995, 1996)
ISBN 3-928300-41-5
Die Begegnung -
Aquel Encuentro

(Münster: Unrast 1998)
ISBN 3-928300-92-X
Buchtitel Seltsame Pflanzen Buchtitel Die Begegnung
Cubierta en formato PDF (91K) Cubierta en formato PDF (119K)