Onkel WilliOnkel Willis Hut

 

Heute, am 21. Februar 2015, gab Onkel Willi sein Abschiedskonzert vor dem Rathaus. Hunderte Münsteraner waren dabei, sangen mit, applaudierten. Fröhliche Gesichter und manche Abschiedsträne waren zu sehen. Ein würdiger Bühnenabschied dieses Musikers, der die Stadtgeschichte über Jahrzehnte mitgeprägt hat.
Sein Hut ging durch die Reihen und wurde mehrmals gefüllt. Das ist schön, hat aber nach ein paar Wochen keine Wirkung mehr.

 

Unser Vorschlag ist die Einrichtung eines Sonderkontos, auf das unter dem Stichwort "Onkel Willis Hut" jeder Münsteraner weiter wöchentlich seinen Euro oder mehr in Onkel Willis Hut werfen kann – ganz einfach per Dauerauftrag. Wenn das nur ein Viertel der heutigen Zuhörer täten, würde Onkel Willis "Rente" um ca. 500 Euro aufgestockt! So einfach könnte/kann Solidarität sein, wenn sie über kurzlebige Pressefotos und Presseberichte hinausgeht und zur dauerhaften Aktion wird. "Es gibt nichts Gutes, außer ..."

 

Onkel WilliMit seiner Entscheidung für die Straßenmusik hat Onkel Willi einen mutigen Weg beschritten, den die meisten Menschen in dieser Gesellschaft nicht gehen. Er hat sich für eine Form von Freiheit entschieden, die wir in seinen Liedern und seinem Vortrag spüren durften. Dafür verzichtete er auf ein sicheres Einkommen, auf Versicherungen und Zahlungen in die Rentenkasse. Nun, da er nicht mehr arbeiten kann, bekommt er das zu spüren: Für Straßenmusik gibt es keine Rente. Oder vielleicht doch?

 

Nun sind wir gefragt, die jahrzehntelang von Onkel Willis Entscheidung profitiert haben, seine Musik geniessen konnten.
Sind wir bereit, einfach das, was wir in den Hut getan hätten, nun per Dauerauftrag weiter hinein zu tun?
Wäre das nicht ein wunderbares Zeichen, dass das Publikum nicht weg ist sondern weiter an ihn denkt, sein Lebenswerk wertschätzt?

 

Wir wünschen Onkel Willi noch viele wunderschöne Jahre mit Gesundheit, ohne Not, mit dem Gefühl, dass sein Publikum ihn nach wie vor liebt und nicht vergessen hat.

 

Herzliche Grüße
Isabel Lipthay & Martin Firgau
Duo Contraviento

 

Nachtrag:
Die bürokratischen Mühlen mahlen auf ihre Weise und machen eine Aktion in dieser Form unmöglich. Wir finden andere Möglichkeiten. Wer Interesse hat mag uns bitte direkt kontaktieren.