Schlossplatz!

Plakat Schlossplatz

 

In Münster wurde am 16.9.2012 ernsthaft darüber abgestimmt, ob ein großer zentraler Platz vor dem Schloss weiter „Schlossplatz“ heißen darf oder wieder nach Hindenburg benannt werden soll. Eine Initiative „Pro Hindenburgplatz“ hatte genügend Unterschriften für diesen „Bürgerentscheid“ gesammelt.

 

Aber war es wirklich ein Entscheid der Bürger?
In Münster leben mehr als 150 verschiedene Nationen friedlich miteinander. Viele dieser Menschen sind schon seit Jahren oder Jahrzehnten Bürger dieser Stadt, durften aber trotzdem nicht an der Abstimmung teilnehmen. Warum? Weil ihr Heimatland nicht zur EU gehört. Ausländer zweiter Klasse also.

 

Einiges ist schon erreicht, aber viel noch zu tun ...

Zumindest die Abstimmung ging glimpflich aus, eine deutliche Mehrheit sprach sich gegen die rückwärtsgerichtete Umbenennung aus.

 

Das ist aber nur ein kleiner Teilerfolg gegen die schleichende Militarisierung unserer Gesellschaft. Der letzte Aufmarsch auf dem Schlossplatz liegt nämlich nicht so lange zurück, wie es das kleine Foto vermuten lässt: Am 30. Juni 2010 fand dort – begleitet von lautstarkem Protest der Gruppe "Zapfnix" – ein Militärspektakel statt. Ohne Pickelhauben, aber mit Stahlhelmen und Fackeln ...